Home Umgang mit Gefühlen
Umgang mit Gefühlen

Im Umgang mit unseren eigenen Gefühlen fällt uns kaum noch auf, dass wir Gefühle fast immer bewerten. Die guten ins Köpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. So hätten wir es gerne, aber so funktioniert das leider nicht. Im Gegenteil: Gefühle, die wir nicht haben wollen, versuchen wir auszusperren oder zu ignorieren und geben ihnen auf diese Weise ungewollt unsere Aufmerksamkeit Außerdem kostet es Kraft, gegen eigene Gefühle zu gehen, denn sie haben immer einen Grund für ihr Auftauchen.

Jedem Gefühl geht ein Gedanke voraus oder eine körperliche Wahrnehmung. Jedes Gefühl entsteht aus einem inneren Prozess und je eher wir es integrieren, umso schneller kann es vorüberziehen. Sperren wir es aus, so lassen wir einen Gefühlsstau entstehen und die innere Blockade muss immer stabiler werden, um diesem Stau stand halten zu können.

Bewerten Sie Ihre Gefühle nicht, sondern schauen Sie, was sich hinter Ihnen verbirgt.

 
Banner